O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe, BWV 34a

Frå Wikipedia – det frie oppslagsverket
Gå til: navigering, søk
O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe
BWV 32a
Kantate av Johann Sebastian Bach
Sjanger Koral
Periode Barokken
Komponert 1726
Første framføring 1726
Publiseringsdato 1857

O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe, BWV 34a, er ein ufullstendig verdsleg kantate komponert av Johann Sebastian Bach. Ein har berre heile librettoen og musikken frå delar av stykket (sats 2, 3 og 6).

Han vart komponert av Leipzig, mest truleg i 1725 eller 1726[1] som bryllaupsmusikk, og framført kort tid etter komponeringa.

Delar av teksten er henta frå bibelvers, medan ein ikkje kjenner til kven som har skrive resten.[2][3]. Sats 3 og 4 er vers 4-6 av Salme 128, medan teksten frå den siste koralen er henta frå Fjerde mosebok, kapittel 6, vers 24-26.

Koralane er tapte, og ein veit ikkje kva koraltema desse eventuelt vart henta frå.

I 1740-åra skreiv Bach stykket om til ein kyrkjeleg kantate, O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe, BWV 34.

Instrumentering og struktur[endre | endre wikiteksten]

Stykket er instrumentert for oboar I/II, tverrfløyter I/II, pauke (tamburi), trompet i D I/II/III, fiolinar I/II, bratsj og basso continuo, i lag med fire songsolistar (sopran, alt, tenor, bass) og firedelt kor. Han er skriven for sju satsar, delt i to delar(fire satsar før preika, dei andre tre etter):

  1. (Koral): «O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe» for kor, trombe, pauke, strykarar og continuo.
  2. Resitativ: «Wie, dass der Liebe hohe Kraft» for bass og continuo.
  3. Arie (for tenor) og Resitativ (for alt): «Siehe, also wird gesegnet der Mann, der den Herren fürchtet» for strykarar og continuo.
  4. Koral: «Friede über Israel» for kor, trombe, pauke, oboar, strykarar og continuo.
  5. Arie: «Wohl euch, ihr auserwählten Schafe» for alt, tverrfløyter, strykarar og continuo.
  6. Resitativ: «Das ist vor dich, o ehrenwürdger Mann» for sopran og continuo.
  7. Koral: «Gib, höchster Gott, auch hier dem Worte Kraft» for kor, strykarar og continuo.

Tekst[endre | endre wikiteksten]

Erster Teil (første del)
1. (Koral)
O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe,
Entzünde der Herzen geweihten Altar.

Laß himmlische Flammen durchdringen und wallen
Ach lass doch auf dieses vereinigte Paar,
Die Funken der edelsten Regungen fallen.




2. Resitativ (bass)
Wie, dass der Liebe hohe Kraft
In derer Menschen Seelen
Ein Himmelreich auf Erden schafft?
Was ziehet dich, o höchstes Wesen!
Der Liebe Wirkung zu erwählen?
Ein Herz zur Wohnung auszulesen?


3. Arie (tenor) & Resitativ (alt)
Siehe, also wird gesegnet der Mann, der den Herren fürchtet.

Wo dringt der Geist mit Glaubensaugen hin?
Wo suchet er des Segens Quellen,
Die treuer Seelen Ehestand
Als ein gesegnetes, gelobtes Land
Vermögen darzustellen?

Der Herr wird dich segnen aus Zion,

Was aber hat dein Gott dir zugedacht,
Dir, dessen Fleiß in Gottes Hause wacht?
Was wird der Dienst der heilgen Hütten
Auf dich vor Segen schütten?

Dass du sehest das Glück Jerusalem dein Leben lang,

Weil Zion Wohl zuerst dein Herze rührt,
Wird sich auch irdisches Vergnügen
Nach deines Herzens Wunsche fügen,
Da Gott ein auserwähltes Kind dir zugeführt,
Dass du in ungezählten Jahren
Verneutes Wohlsein mögst erfahren.

Und sehest deiner Kinder Kinder.

So rufen wir zur Segensstunde
Von Herzen mit vereintem Munde:



4. Koral
Friede über Israel.
Eilt zu denen heilgen Stufen,
Eilt, der Höchste neigt sein Ohr.

Unser Wünschen dringt hervor,
Friede über Israel,
Friede über euch zu rufen.


Zweiter Teil (andre del)
5. Arie (alt)
Wohl euch, ihr auserwählten Schafe,
Die ein getreuer Jacob liebt.

Sein Lohn wird dort am größten werden,
Den ihm der Herr bereits auf Erden
Durch seiner Rahel Anmut gibt.



6. Resitativ (sopran)
Das ist vor dich, o ehrenwürdger Mann,
Die edelste Belohnung,
So dich vergnügen kann.
Gott, der von Ewigkeit die Liebe selber hieß
Und durch ein tugendhaftes Kind dein Herze rühren ließ,
Erfülle nun mit Segen deine Wohnung,
Dass sie wie Obed Edoms sei,
Und lege Kraft dem Segensworte bei.


7. Koral
Gib, höchster Gott, auch hier dem Worte Kraft,
Das sonst viel Heil bei deinem Volke schafft:
Der Herr segne dich und behüte dich.
Es müsse ja auf den zurücke fallen,
Der solches lässt an heilger Stätte schallen:
Ein Danklied soll zu deinem Throne dringen
Und ihm davor ein freudig Opfer bringen:
Der Herr erleuchte sein Angesicht über dich und sei dir gnädig,
Sein Dienst, so stets am Heiligtume baut,
Macht, dass der Herr mit Gnaden auf ihn schaut.
Er zeichnet dich in seine Vaterhand,
Die dir soviel vom Segen zugewandt.
Der Herr erhebe sein Angesicht über dich und gebe dir Friede.
Der Herr, von dem die keuschen Flammen kamen,
Erhalte sie und spreche kräftig amen.

Kjelder[endre | endre wikiteksten]

  • Denne artikkelen bygger på «O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe, BWV 34a» frå Wikipedia på engelsk, den 8. april 2010.
  • Walter F. Bischof, Tekst og orchestration for BWV 34a, Bach-kantater, University of Alberta.
  • Alfred Dürr: Johann Sebastian Bach: Die Kantaten. Bärenreiter, Kassel 1999, ISBN 3-7618-1476-3
  • Alfred Dürr: The Cantatas of J.S. Bach, Oxford University Press, 2006. ISBN 0-19-929776-2
  • Werner Neumann: Handbuch der Kantaten J.S.Bachs, 1947, 5th Ed. 1984, ISBN 3-7651-0054-4
  • Hans-Joachim Schulze: Die Bach-Kantaten: Einführungen zu sämtlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs. Leipzig: Evangelische Verlags-Anstalt; Stuttgart: Carus-Verlag 2006 (Edition Bach-Archiv Leipzig) ISBN 3-374-02390-8 (Evang. Verl.-Anst.), ISBN 3-89948-073-2 (Carus-Verl.)
  • Christoph Wolff/Ton Koopman (Eds.): Die Welt der Bach-Kantaten, Metzler/Bärenreiter, Stuttgart und Kassel, 3 Bände Sonderausgabe 2006 ISBN 3-476-02127-0
  • Luigi Ferdinando Tagliavini. Studi sui testi delle Kantate sacre di J. S. Bach. Università di Padova, pubblicazioni della Facoltà di Lettere e Filosofia, vol. XXXI, Padova & Kassel, 1956, xv-291.
  • Geoffrey Turner. Song The Word: The Cantatas of J S Bach. New Blackfriars, volume 87, issue 1008, pages 144-154.
  • J. C. J. Day. The teksts of Bach's Church cantatas: some observations. German Life og Letters, volume 13 (1960), num. 2, pages 137-144.
  • Harald Streck. Die Verskunst in den poetischen Teksten zu den Kantaten J. S. Bachs. Dissertation: Universität Hamburg 1971, 214 pages.
  1. Richard Stokes. J.S. Bach - The Complete Cantatas in German-English Translation, Long Barn Books/Scarecrow Press, 2000, 381 pages, ISBN 0-8108-3933-4
  2. Christoph Wolff (red.): Die Welt der Bach-Kantaten, Metzler/Bärenreiter, Stuttgart und Kassel, 3 Bände Sonderausgabe 2006 ISBN 3-476-02127-0
  3. C. S. Terry og D. Litti, Bach's Cantata Libretti, Journal of the Royal Musical Association 1917 44(1):71-125; doi:10.1093/jrma/44.1.71

Bakgrunnsstoff[endre | endre wikiteksten]